DJaM_2021 Tagebuch

Starker Auftritt der SG Schöneberg

Bedingt durch die Corona-Pandemie fielen die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2020 ersatzlos auch und auch die diesjährigen Meisterschaften mussten in den Herbst verschoben werden. Doch vom 26.-30.10.2021 war es dann mal wieder soweit und die TOP25 bzw. TOP30 der Deutschen Jahrgangsbestenliste konnte sich wieder miteinander messen. Diese Meisterschaften wurden in der SSE in Berlin in Vorläufen am Vormittag und Jahrgangsfinals am Nachmittag ausgetragen.

Aus unserem Verein konnten sich erfreulicherweise 4 Aktive über die im September und Oktober durchgeführten Qualifikations-Wettkämpfe hierfür qualifizieren auch wenn einige Sportler noch bis zum letzten Tag des Qualifikationszeitraums zittern mussten. Bei den Mädchen konnten sich Smilla Millbach und Mira Radtke (beide Jg. 2008) und beiden Jungs Denis Arnold (Jg. 2008) und Taha Abu Mahfouz (Jg. 2007) für die DJaM qualifizieren.

Smilla Millbach

Smilla startete über Ihre Parade-Disziplin Rücken über 50m, 100m und 200 m Rücken sowie den 200 m Brust. Sie konnte ihre Bestzeiten bestätigen und sich über alle Strecken im Klassement nach vorne schieben. Am Finaltag der Meisterschaften konnte Smilla noch einmal richtig glänzen. Gerade so als 25. ihres Jahrgangs qualifiziert schwamm sie eine phantastische Zeit von 0:31,89 und konnte sich mit der siebtschnellsten Zeit für das Jahrgangsfinale am Nachmittag qualifizieren. Dort konnte sie nochmals Ihre tolle Zeit bestätigen und belegte am Ende einen hervorragenden 8. Platz.

Taha Abu Mahfouz

Taha konnte sich über 50 und 100 m Brust qualifizieren. Auch er lieferte eine tolle Meisterschaft ab. Er musste von den Schönebergern als erstes starten und die Aufregung war dementsprechend groß. Es gab ja auch Corona-bedingt schon längere Zeit keine Meisterschaft mehr. Er zeigte starke Leistungen mit 0:33,05 über 50 m Brust und 1:14,07 über 100 m Brust. Beides stellten neue persönliche Bestzeiten für Ihn da und das auf dem Wettkampf-Höhepunkt in diesem Jahr.

Mira Radtke

Mira hatte am Abschlusstag der Meisterschaften ein Hammer-Programm zu absolvieren. Erst standen die 400 m Lagen auf dem Programm und im Anschluss musste sie noch einmal über die 1500 m Freistil ran. Über die 400 m Lagen konnte sie Ihre Bestzeit leicht verbessern und in 5:28,38 einen tollen 12. Platz belegen. Nun standen die 1500 m Freistil auf dem Programm. Verständlicherweise fehlten Ihr hier etwas die letzten Körner, aber sie konnte im Endklassement einen tollen 7. Platz belegen.

Denis Arnold

Für Denis standen die 50 und 100 m Rücken auf dem Programm. Er konnte sich knapp als 22. und 24. für die Meisterschaften qualifizieren. Auch Denis schwamm nur persönliche Bestzeiten. Über die 100 m Rücken belegte er in 1:08,56 einen starken 15. Platz. Über die 50 m Rücken zauberte er genauso wie Smilla eine richtig starke Zeit ins Becken und konnte somit über 50 m Rücken in 0:30,90 einen starken 12. Platz belegen. Hierbei konnte er seine bisherigen Bestzeiten deutlich unterbieten.

Ihr seid alle eine richtig starke Meisterschaft geschwommen. Ihr konntet eine Vielzahl neuer persönliche Bestzeiten schwimmen und euch dadurch im Ranking zum Teil deutlich weiter vorne plazieren als es im Qualifikations-Ranking der Fall war.

Der Vorstand und wir Trainer beglückwünschen Euch dazu!

Drucken

Partner & Sponsoren