Starker Saisonauftakt im Freiwasser beim 27. Internationalen Müggelseeschwimmen

Verfasst von C.G. am .

Wir waren mit einen großen Team, bestehend aus insgesamt 18 Sportlern beim 27. Internationalen Müggelseeschwimmen am Sonntag, dem 15. August 2021 vertreten. Ein Jahr zuvor musste die Veranstaltung zum ersten Mal nach 27 Jahren auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden und umso glücklicher waren wir, dass wir in diesem Jahr wieder dabei sein konnten. Dennoch war die Teilnehmerzahl auf 450 Personen begrenzt und auch im Strandbad Müggelsee, welches zurzeit umfangreich saniert wird, galten die schon gewohnten hygienischen Maßnahmen. Das Wetter spielte, anders als die Jahre zuvor, hervorragend mit und so erfreuten wir uns über sommerliche 27 Grad und Sonnenschein.

Beim „Großen Müggelseeschwimmen“ nahmen vier Aktive unseres Vereins teil und absolvierten die rund 3,5 km lange Strecke in ordentlichen Zeiten von ca. etwas über einer Stunde. Die schnellste Zeit und beste Platzierung erreichte Frieda Petzold, JG 2006 in 1:02,39. Mit dieser starken Leistung wurde Frieda 19. in der Gesamtwertung aller gestarteten Aktiven.

Auch beim „Kinder-Müggelseeschwimmen“ lief es zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison und nach gut einem Dreivierteljahr Wettkampfabstinenz schon sehr sehr gut. Die Kids absolvierten einen Dreieckskurs mit insgesamt ca. 400m. Da das Wasser anfangs noch recht flach war, mussten die Aktiven zu ungewöhnlichen Mitteln wie Delfinsprünge und Wasserläufen greifen, ehe sie ihre Kompetenz im Schwimmen ausüben konnten. Auch dies meisterten sie souverän und somit wurden starke Ergebnisse erzielt:

AK 1 männlich Ben Radtke 4:53 Platz 1
AK 2 männlich Jasper Ruths 04:23Platz 1
Faddey Baromensky 04:25 Platz 2
AK 2 weiblich Delfine Denz 04:30 Platz 1
AK 3 männlich Ben David Preuß 03:41 Platz 1
Niklas Siedler 04:01 Platz 3
AK 3 weiblich Mira Radtke 03:36 Platz 1
Olivia Wilicki 03:54 Platz 3

Nach erfolgreichem Abschluss der zwei unterschiedlichen Distanzen überbrückten wir die Wartezeit auf die Siegerehrung mit einem großen gemeinsamen Brunchen und gemütlichen Beisammensein. Herzlichen Dank an alle Eltern für die mitgebrachte Verpflegung und die Getränke. So endete am Nachmitttag ein schöner Tag und man freute sich über etwas Normalität in dieser schwierigen Zeit.

Drucken