Schwimmfest Wfr. Spandau

Verfasst von J.S. am .

Erfolgreicher Rekordversuch der Masters

Über 4 x 100 m Lagen in der AK 320 + beim Masters Schwimmfest der Wasserfreunde Spandau 04 gelang uns ein neuer Europarekord in 7:11,43. Beteiligt waren Peter Schmidt 1:46,35 (R), Joachim Schulze 1:40,15 (B), Jürgen Lowag 2:06,52 (S) und Bernd Rehbein 1:38,41 (F) (Bild oben). Damit nicht genug gelang uns mit der 4 x 50 Freistilstaffel in der AK 280 + noch ein Deutscher Mastersrekord in 2:08,11 mit folgender Besetzung. Peter Jurkat 30,54, Joachim Schulze 34,38, Jos Packenius 31,94 und Ralf Sigmund 31,25 (Bild unten). Alle weiteren gemeldeten Staffeln konnten wir ebenfall gewinnen. Da waren die 4x50 Lagenstaffeln in der AK 240+ in 2:24,98 und in der AK 320 in 3:05,75 und die 4x50 Freistilstaffe AK 320 + in 2:41,87.

In den Einzelwettbewerben haben wir ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielen können. Erfreulich und erstmalig am Start war Max Köhler (AK 30) und erreichte über 50 m R 35,32 und 100 m F 1:07,26. Thomas Schulze (AK 55), diesmal auch auf den kurzen Strecken unterwegs, siegte über 50 m F in 28,27 und 100 m L in 1:13,76. Ulrich Neubecker (AK 60) erreichte seine besten Zeiten über 200 m F in 2:35,80, 50 m S in 32,56 und tauchte 25 m nur mit Delphin Beinarbeit in 17,96. Harry Richter (AK70), der nach zwei Jahren Pause wieder am Start war , zeigte gute Leistungen : 50 R 44,48, 100 L 1:35,84 und 100 F 1:23,17. Die Punktbesten Leistungen erzielte Jos Packenius (AK 70) über 100 m L in 1:22,18 und 50 m F in 32,28. Peter Jurkat gewann die 50 m F (AK 65) in 31,23 und in der gleichen Alterslasse Heinz Winterstein die 50 m B in 41,93 und die 100 m B in 1:34,09. Ebenfalls AK 65 siegte Ralf Sigmund über 100 F in 1:11,88 und 200 F in guten 2:36,28.

Auch wir " Uralt Masters "konnten natürlich gute Ergebnisse beisteuern. Da ist einmal Peter Schmidt (AK 80). Er gewann die 50 m R in sehr guten 45,30, 50 m F in 36,67, Bernd Rehbein (AK 80) gewann die 100 m F in 1:42,94 und die 200 m F in 3:38,06. Dann Jürgen Lowag (AK 80) er konnte die 50 S in 57,34 sowie die 50 und 100 m B in 50,50 und 1:53,97 gewinnen.Joachim Schulze (AK 75) siegte über 50 m F in 35,65 und 100 m L in 1:34,74.

Es war eine wirklich gelungene Veranstaltung, an der wir gern im nächsten Jahr wieder teilnehmen werden. Ich hoffe, das wir nicht wieder mit einer reinen Männer Mannschaft antreten, sondern auch mit weiblicher Unterstützung rechnen können.

Drucken