BM Masters lange Strecke 2020

Das war unser letzter Wettkampf vor dem Corona Virus und nun wird uns eine längere Wettkampfpause bevorstehen. Wir waren wieder mit einer starken und letztlich auch sehr erfolgreichen Mannschaft am Start.

Es begann mit den 400 m Lagen und es schwammen Andrea Martin AK50 in 7:02,53 auf Platz zwei und Thomas Schulze siegte in der AK 55 in 6:23,90 .In den folgenden 4 x 200 Freistilstaffeln waren wir mit drei Mannschaften am Start. In der mixed Staffel AK 240+ schwammen Reinhard Pauls 2:51,81, Christiane Holz 3:06,05, Andrea Martin 2:58,86 und Günter Gottfried 2:57.08 = 11:53,80 . In der Männerstaffel AK 240+ schwammen Andreas Naumann 3:07,63, Michael Köcher 3:19,64, Heinz Winterstein 5:05,50 und Harry Richter 3:15,56 =12:48,32.In der AK 280 wollten wir unseren eigenen Europarekord verbessern , was uns leider nicht gelang, vielmehr der SC Humbold – Uni den Rekord klar verbessern konnte . So landeten wir mit 11:23,30, knapp 1,5 sec. über unserem alten Rekord auf Platz zwei. Es schwammen Ulrich Neubecker 2:32,01(!), Joachim Schulze 3:11,41, Jos Packenius 2:56,57 und Ralf Sigmund 2:43,37.

Packenius 2:56,57 und Ralf Sigmund 2:43,37. Über die 1500 m Freistil siegten Thomas Schulze AK 55 in 21:48,04 und Bernd Rehbein AK 80 in 31:44,55. Platz zwei belegte Reinhard Pauls in 24:19,85 und Michael Köcher in 26:19,85 Platz Vier.

Am Sonntag siegten wir in folgende Wettkämpfe. 200 m Schmetterling Ulrich Neubecker AK 60 in 3:17,41, 400 m Freistil Christiane Holz in 6:40,88 und Bernd Rehbein AK 80 in 8:01,44 und Joachim Schulze AK 80 über 200 m Brust in 3:47,91 und 800 m Freistil in 15:02,82.Vizemeister wurden Andreas Naumann über 200 m Rücken in 3:22,49 und Ulrich Neubecker über 400 m Freistil in 5:38,29. Einen tollen dritten Platz erschwamm sich Felix Zemkus AK 30 über 400 m Freistil in 5:38.29.

Drucken

Partner & Sponsoren