Deutsche Mannschafts-meisterschaften Masters

Nach zwei Jahren , in denen wir uns nicht qualifizieren konnten , gelang es in diesem Jahr endlich wieder, uns für das Bundesfinale zu qualifizieren . Wenn auch äußerst knapp, erreichten wir Platz 19 von 116 teilnehmenden Mannschaften mit 17498 Punkten.

Im Berliner Vorkampf schafften wir Platz vier und es gab einige erfreuliche und überraschende Ergebnisse. Die höchsten Einzelpunkte erzielte Lenka Noitz (AK 65) über 50 m und 200 m Rücken in 40,72 (950 Pkt) und 3:13,41 (924 Pkt.) Die meisten Punkte sammelten Jos Packenius AK 70 (2343 Pkt.) 200 L 3:13,82 (770 Pkt),200 F 2:44,11 (773 Pkt) und 100 L 1:24,48 (800 Pkt). Gefolgt von Philip Loche AK 25 mit 2283 Pkt 100 S 1:00,42 (711 Pkt),200 S (818 Pkt.) und 400 L (754 Pkt). An dritter Stelle folgte Thomas Schulze AK 55 (2225 Pkt),die er mit folgenden Strecken erzielte: 100 F 1:02,61 (796 Pkt), 200 F 2:21,37 (750 Pkt.) und 200 L 2:41,38 (679 Pkt.).

Hier unsere weiteren Ergebnisse mit über 700 Punkten: Christiane Holz AK 60 400 und 800 F in 6:27,79 (736 Pkt) und 13:29,88 (703 Pkt), Sophie Fella AK 20 über 50 F 28,66 (748 Pkt), Sebastian Kreft AK 25 über 50 m Brust in 31,10 (750 Pkt.) und Joachim Schulze AK 75 über 100 und 200 B in 1:37,57 (703 Pkt.) und 3:39,39 (708 Pkt).

Hervorheben möchte ich aber noch Anne Kolbe AK 35 (100 R 1:21,80), Olga Kroo AK 40 (100 F 1:08,51), Mohammed Karimi AK 25 (100 B 1.12,28) Reinhard Pauls AK 65 (400 F 5:48,46) und Uli Neubecker AK 60 (50 und 100S in 32,90 und 1:18,17), die teilweise nicht im Training waren, dennoch die Mannschaft unterstüzten. Beim Bundesfinale in Osnabrück konnten wir ersatzgeschwächt, trotz einiger persönlichen Bestleistungen, uns punktemäßig nicht weiter verbessern und erreichten mit 16843 Punkten Platz 16 .

Verbessern konnten sich Anne Kolbe über 100 m R auf 1:20,92, Olga Kroo über 100 m F auf 1:07,91, Jos Packenius über 100 und 200 m Lagen auf 1:23,88 und 3:07,51 (851 Pkt), Philip Loche über 100 und 200 m S in 1:00,24 , und 2:14,35 sowie über 400 m Lagen in 4:55,01 , Reinhard Pauls über 400 m F in 5:45,43 . Ferner noch Sophie Fella über die 100 m R in 1:13,87 und Thomas Schulze über 200 m F und 200 m L in 2:20,79 und 2:40,10.

Da ist auch noch die Leistung von Lenka Noitz, die durch Krankheit geschwächt, die 400 m F in guten 6:12,03 (849 Pkt.) schwamm!

Drucken

Partner & Sponsoren