Rüstringer Friese 2020

Mit zwei Masters Europarekorden und dem Sieg in der Mannschaftswertung konnten wir uns beim internationalen Masters Schwimmwettkampf "Rüstringer Friese" erfolgreich präsentieren. Nun aber der Reihe nach.

Am Freitag Abend begannen die Wettkämpfe mit den 200 und 400 m Strecken. Christiane Holz AK 60, krankheitsbedingt noch vorsichtig, erreichte über die 200 Freistil 3:04,00. Thomas Schulze AK 55 (2:23,60), Ulrich Neubecker AK 60 (2:32,57), Ralf Sigmund AK 65 (2:38,35) und Jos Packenius AK 70 (2:48,62) erzielten jeweils über 700 Punkte mit ihren Zeiten. Über die gleiche Strecke schwamm auch Günter Gottfried AK 60 in 2:54,00 und Bernd Rehbein AK 80 in 3:44,67. Die 200 m Brust hatte nur Joachim Schulze AK 80 gemeldet, mit dem Versuch, einen neuen Masters Europarekord zu schwimmen. Dies gelang dann auch deutlich in 3:37,14, zwei Sekunden unter der alten Rekordzeit. Peter Schmidt AK 80, über 200 m Rücken 4:01,97 und Thomas Schulze über 200 m Lagen in 2:44,49, Uli Neubecker und Ralf Sigmund über 400 m Freistil in 5:39,23 bzw. 5:45,53 komplettierte dann den erfolreichen ersten Abschnitt.

Nachdem am nächsten Vormittag die Langstreckler Thomas Schulze 10:58,13 und Günter Gottfried 13:31,72 über 800 m Freistil und Bernd Rehbein 30:25,40 über 1500 m Freistil erfolgreich abgeschlossen hatten, bereiteten wir uns auf den angemeldeten Rekordversuch über 4x200 m Freistil, allein gegen die Uhr in der AK 280+ vor. Es startete Uli 2:31,77, dann Joachim 3:02,17 und Jos 2:47,71 und als Schlussschwimmer Ralf mit 2:37,82 = 10:59,47. Es war geschafft. Ein neuer Deutscher und europäischer Mastersrekord.

Rekordstaffel über 4 x 200m Freistil

Im folgenden dritten Abschnitt konnten wir drei Staffeln gewinnen. Sie wurden nach den aktuellen Masters Staffelrekordlisten gewertet. Da war die 4x50 m Freistil mixed AK 240 + in 2:17,07 mit Scotty 34,95, Babsi 36,35, Christiane 36,28 und Thomas 29,49, dann die 4x50 m Lagen männlich AK 280+ in 2:33,29 mit Jos Rücken 43,33, Joachim Brust 45,05, Uli Schmettern 32,35 und Ralf Kraul 32,56 und schließlich die 4x50 m Freistil männlich AK 240 + in 2:08,51 mit Uli 32,17 , Ralf 33,53, Scotty 32,44 und Thomas 30,37. Für die weiteren Einzel-Kurzstrecken im letzten Abschnitt fehlte uns dann die Kraft für neue Bestzeiten. Dennoch sammelten wir noch jede Menge Punkte. Die geschwommenen Zeiten sind in unserer Ergebnisdatei nachzulesen.

Zur Nachfeier mit Grünkohlessen, Siegerehrung und Tanz waren wir dann wieder voll da, haben unsere Pokale und Medaillen in Empfang genommen und beim Grünkohlessen dann unsere verbrauchten Energien aufgefrischt. Nach diesem erfolgteichen Wochenende ging es am nächsten morgen mit Rückenwind von “Sabine”nach Hause.

Drucken

Partner & Sponsoren