Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg

Am Wochenende des 3. Advent ging es für unsere Nachwuchswettkampfmannchaft und die 1. Wettkampfmannschaft zum 15. Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg. Die dreitätige Veranstaltung war unser erster erfolgreicher Probewettkampf auf dem Weg zu den Meisterschaften im kommenden Jahr 2020. Bei der in allen Wettkämpfen und Altersklassen hochrangig besetzten Veranstaltung erzielten wir insgesamt 32 Medaillen!

Mit 26 Sportlern in den Altersklassen 10 bis 14 reisten wir am Freitagmittag zum ersten Abschnitt über die langen Strecken an. Aufgrund einer Sportlerehrung des Landes Sachsen-Anhalts wurden spontan die schnellsten Läufe über 800m und 1500m Freistil vorgezogen. Leider erfolgte diese Umorganisation nur durch spontane Information an die Vereine was zur Verwirrung in der Halle führte. In diesen Läufen starteten sehr zu Freude unserer Athleten die Weltrekordhalterin Sarah Köhler und der Weltmeister Florian Wellbrock über ihre Paradestrecken. Trotz der Verzögerung starteten alle Athleten ab der AK11 über die 400m Lagen und konnten durchgehend Bestzeiten und auch einige sehr gute Platzierungen erzielen.

Der zweite Wettkampftag umfasste ein Mammutprogramm über 12,5 Stunden Wettkampf. Der Tag begann früh morgens um 6:30 Uhr beim Frühstück und mit dem Einschwimmen um 7:30 Uhr und endete für uns um 21:30 im Hotel. Trotz des umfangreichen Programms erzielten unsere Athleten auf vielen ihrer Strecken neue Bestzeiten und erreichten ihre ersten Pflichtzeiten für die Norddeutschen und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Aufgrund der Länge des Veranstaltung entschieden wir uns die letzten beiden Wettkämpfe über 100m Freistil der Frauen und Männer, welche gegen 20:00 Uhr starteten, zu streichen. Natürlich geschah diese Entscheidung schweren Herzens, jedoch ist ein Start für die jüngeren Jahrgänge nach 20 Uhr für uns nicht tragbar. Ein Wettkampftag auf einer Vereinsfahrt endet nämlich nicht mit dem letzten Start, sondern beinhaltet auch eine eventuelle Siegerehrung und das Abendessen sowie unseren Weg zurück ins Hotel. Auch wussten wir, dass der nächste Wettkampftag schon wieder um 6:30 in der Früh begann.

Unsere erfolgreichste Sportlerin war Olivia Willicki (Jg 2009) mit starken sieben Einzelmedaillen.

Drucken

Partner & Sponsoren